Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Teufelsbrigade (1951)

Originaltitel: DISTANT DRUMS

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: United States Pictures (für Warner)
Länge: 101 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 28.8.1952/8.5.2001 Video

Darsteller: Gary Cooper (Quincy Wyatt), Mari Aldon (Judy Beckett), Richard Webb (Richard Tufts), Ray Teal (Mohair), Arthur Hunnicutt (Monk), Robert Barrat (General Zachary Scott), Clancy Cooper (Sgt. Shane), Robert Barrat (General Zachary Taylor), Clancy Cooper (Sgt. Shane), Larry Carper (Häuptling Ocala), Dan White (Peachtree), Mel Archer (Pvt. Jeremiah Hiff)

Produzent: Milton Sperling

Regie: Raoul Walsh

Drehbuch: Niven Busch, Martin Rackin

Kamera: Sid Hickox

Musik: Max Steiner

Schnitt: Folmar Blangsted

Inhalt

Unter der Führung eines verwegenen Captains dringt ein Trupp Soldaten der US-Armee 1840 in den Dschungel Floridas ein und räuchert in den Sumpfgebieten einen Stützpunkt von Waffenschmugglern aus, die die kriegerischen Seminolen, die jede Umsiedlung ablehnen, mit Gewehren versorgen. Aber die Indianer schneiden den Soldaten den Rückweg ab. Ausschweifend angelegte naive Wildwest-Saga mit vielen Ungereimtheiten, inszeniert in überaus bunten Farben.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)