Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Korporal in der Schlinge

Originaltitel: LE CAPORAL EPINGLE, Verweistitel: Gefreiter Schlitzohr

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Films du Cyclope
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 19.4.1979 WDR

Darsteller: Jean-Pierre Cassel (Unteroffizier), Claude Brasseur (Pater), Claude Rich (Ballochet), Jean Carmet (Emile), Cornelia Froboess (Erika)

Regie: Jean Renoir

Drehbuch: Charles Spaak, Jean Renoir, Guy Lefranc

Kamera: Georges Leclerc

Musik: Joseph Kosma

Schnitt: Renée Lichtig

Vorlage: Jacques Perret

Inhalt

Ein Korporal und zwei Soldaten versuchen, im Juni 1940 aus einem Lager für französische Kriegsgefangene zu fliehen. Der Plan mißlingt. Erst nachdem der Korporal und sein Freund von einer Deutschen Zivilkleider erhalten haben, gelingt ihnen schließlich die Flucht. Der Film weckt Erinnerungen an Renoirs Die große Illusion" (1937), ist aber zu sehr im Episodischen verhaftet und weist nicht den episch-lyrischen Zug jenes Films auf. Dennoch gibt er Zeugnis für das Ideal der Freiheit und Freundschaft und bietet trotz inszenatorischer Schwächen menschlich ansprechende Unterhaltung. (Alternativtitel: "Lieber Sekt als Stacheldraht", "Gefreiter Schlitzohr")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)