Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Hiroshima (1954)

Originaltitel: HIROSHIMA

Dokumentarfilm

Produktionsland: Japan
Produktionsjahr: 1954
Produktionsfirma: Japanische Lehrerunion
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 8.11.1955

Regie: Hideo Sekigawa

Drehbuch: Arata Osada

Kamera: Miyajimo, Shunichiro Nakao, Urashima

Inhalt

Dokumentarischer Aufklärungsfilm über die Vernichtung der japanischen Stadt Hiroshima durch die erste amerikanische Atombombe 1945 und über die grauenvollen Folgen für Leben und Gesundheit der Einwohner. Obgleich formal mangelhaft und gedanklich nicht von wünschenswerter Klarheit und Konsequenz, ist der schonungslos realistische Film eine erschütternde Bestandsaufnahme und eine aufrüttelnde Mahnung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)