Dorfpunks - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 42009 für 7,99 €

Dorfpunks - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 4/2009

SKU# 895678


Spr.: D/E. Sub: D. 93 Min. FSK 12. 5.1 DD. Zweitausendeins. 2015. DVD.

Bestellnr. 895678

Eigene Bewertung

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Samstag, 20.07. und Mittwoch, 24.07.

Mit einiger Verspätung – nämlich 1984 – trifft die Punkbewegung auch im beschaulichen Schmalenstedt an der holsteinischen Ostseeküste ein. Deren aufmüpfige Ideale kommen der ansässigen Dorfjugend gerade recht, um ihrer steten Lethargie und Perspektivlosigkeit zu entrinnen. Besonders der pubertierende Schulabbrecher Malte sympathisiert mit der diffusen Anti-Haltung und nennt sich fortan Roddy Dangerblood. Zusammen mit seinen ebenso einfältigen Kumpanen übt er den Aufstand gegen das kleinbürgerliche Spießertum und gründet eine eigene Punkband, die sich vielsagend "Warhead" schimpft. Nach Vorlage des gleichnamigen Erfolgsromans von Rocko Schamoni demonstriert Regisseur Lars Jessen das komplizierte Erwachsenwerden in der Peripherie. Schmunzelnd begleitet der Zuschauer die zaghaften Versuche der Kleinstadtrevolte und die Rituale einer Subkultur, die für die Protagonisten ebenso befremdlich wirken wie die Welt fernab der biederen Heimat. Eine heitere Milieustudie, die mit erstaunlichem Nachklang an die ungestümen Selbstfindungsversuche der eigenen Jugend erinnert. Drama/Komödie mit Cecil von Renner, Ole Fischer, Pit Bukowski, Axel Prahl u.a. Regie: Lars Jessen. Extras: Audiokommentare u.a.

Spr.: D/E. Sub: D. 93 Min. FSK 12. 5.1 DD. Zweitausendeins. 2015. DVD.

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2009
Produktionsfirma: Schrammfilm/NDR

Darsteller: Cecil von Renner (Roddy), Ole Fischer (Fliegevogel), Pit Bukowski (Sid), Daniel Michel (Flo), Laszlo Horwitz (Piekmeier), Samuel Auer (Günni), Axel Prahl (Mascher, der Kneipenwirt), Friederike Wagner (Roddys Mutter), Peter Jordan (Roddys Vater), Meri Husagic (Maria)

Produzent: Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber

Regie: Lars Jessen

Drehbuch: Norbert Eberlein

Kamera: Michael Tötter

Musik: Jakob Ilja

Schnitt: Sebastian Schultz

Vorlage: Rocko Schamoni