Accattone

Accattone – Wer nie sein Brot mit Tränen aß. Zweitausendeins Edition Film 307.

SKU# 895587


Spr.: D/I. Sub: D. 111 Min. FSK 16. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Bestellnr. 895587

Eigene Bewertung

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Freitag, 20.09. und Dienstag, 24.09.

I 1961. Der junge Vittorio Cataldi, genannt Accattone, lebt in einem ärmlichen Vorstadtviertel Roms. Die Tage verbringt er gemütlich mit seinen Kumpels und lässt Maddalena als Prostituierte für ihn Geld anschaffen. Als diese im Gefängnis landet, geht ihm das Geld aus. Er versucht bei seiner Exfrau Ascenza unterzukommen, die er einst mit den Kindern sitzenließ, doch die weist ihn ab. Da lernt er die schöne Stella kennen und ist hin- und hergerissen, ob er die Unschuldige auch auf den Strich schicken oder mit ihr ein ehrliches Leben beginnen soll. Pasolinis vorwiegend mit Laien an Originalplätzen gedrehtes Regiedebüt Accattone – Wer nie sein Brot mit Tränen aß führte in Italien zu einem Skandal. Besonders die Römer waren entsetzt über Pasolinis anprangernde Bilder aus dem Elendsmilieu vor den Toren ihrer Stadt. Erst mit internationaler Anerkennung wurde die moderne Passionsgeschichte mit der Musik Johann Sebastian Bachs als poetisches Meisterwerk des italienischen Kinos wahrgenommen. Bernardo Bertolucci wirkte als Regieassistent mit.
"Mit größter, fast unerträglicher Dichte zeigte Pasolini das Leben am Rand der Gesellschaft, am Rand eines weniger ewigen als eher dreckigen und brutalen Rom. Aber er gab ihm Würde, und dabei half ihm die Musik von Bach" (Die Zeit). Drama/Klassiker mit Franco Citti, Paola Guidi u.a. R: Pier Paolo Pasolini. Extras: Trailer.

Spr.: D/I. Sub: D. 111 Min. FSK 16. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Originaltitel: ACCATTONE

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Arco/Cino del Duca

Darsteller: Franco Citti (Accattone), Silvana Corsini (Maddalena), Franca Pasut (Stella), Paolo Guidi (Ascenza), Luciano Conti (Giorgio), Adriana Asti (Amore), Adriana Moneta (Margheritona), Luciano Gonini (Luciano), Renato Capogna (Renato)

Produzent: Alfredo Bini

Regie: Pier Paolo Pasolini

Drehbuch: Pier Paolo Pasolini

Kamera: Tonino Delli Colli

Musik: Johann Sebastian Bach

Schnitt: Nino Baragli

Vorlage: Pier Paolo Pasolini