Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Faust - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 1/1960.
Spr.: D. 123 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.
Bestellnr. 895049

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Donnerstag, 19.10. und Montag, 23.10.

Kundenbewertung (11)

Faust - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 11960. für 7,99 €

  • Cover

  • Trailer

Faust - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 1/1960.

SKU# 895049

Verfilmung der berühmten Gustaf-Gründgens-Inszenierung für das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Ein filmisches Gesamtkunstwerk. Der Denker Dr. Faust versucht, die Geheimnisse der Welt zu verstehen. Mephisto wettet mit Gott: Er will Faust vom rechten Weg abbringen. Die beiden schließen einen Pakt. Mephisto verwirklicht Faust alle geistigen und sinnlichen Wünsche, bis Faust die absolute Erfüllung erlebt. Dafür gehört Fausts Seele dem Teufel! Drama/Literaturverfilmung mit Will Quadflieg, Gustaf Gründgens u.a. Regie: Peter Gorski.

Spr.: D. 123 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Divina

Darsteller: Will Quadflieg, Gustaf Gründgens, Elisabeth Flickenschildt, Ella Büchi, Hermann Schomberg

Regie: Peter Gorski

Kamera: Günther Anders

Musik: Mark Lothar

Schnitt: Walter Boos

Vorlage: Johann Wolfgang von Goethe

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus der Merkmail:
Seit 1932 spielte Gustaf Gründgens mehrere hundert Mal die Rolle des Mephisto. Die legendärste Inszenierung wurde "Faust I" am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, die im April 1957 Premiere feierte. Damals bildete sich eine schier endlose Schlange vor der Theaterkasse und Leute harrten in Decken gewickelt auf Klappstühlen stundenlang aus, um eine der begehrten Karten zu erstehen. Später gastierte die Aufführung unter anderem in Moskau, Venedig und New York. Gustaf Gründgens wurde mit diesem Mephisto unsterblich und prägte maßgeblich die teuflische Gestalt: ein narrenhafter Verführer mit dem kalkweiß geschminkten Gesicht, den blutroten Lippen und den spitz aufragenden, dünnen Augenbrauen. Der Adoptivsohn Gründgens', Peter Gorski, und der Produktionschef der "Gloria-Film", Manfred Barthel, kamen 1960 auf die Idee, die berühmte Inszenierung als Film festzuhalten. Im Vorwort des von Gründgens' verfassten Drehbuchs schrieb der Schauspieler: "Aufgabe dieser Verfilmung muss es sein, die genaue Mitte zu finden zwischen gefilmtem Theater und reinem Film. Das Resultat einer 30-jährigen Bemühung um Goethes "Faust" darf weder abfotografiert noch durch filmische Interessanz aufgeweicht werden. Der Sinn der Inszenierung, nämlich die Abkehr von jeder Art Mystizismus, Verschwommenheit und Malerei, muss unter allen Umständen erhalten bleiben und darf nicht auf Kosten schöner Bilder verfälscht werden." Der entstandene Film ist ein wahres Zwitterwesen: halb Film, halb abgefilmtes Theaterstück. Aber vor allem ist er das Dokument einer Rettung. Der Film bewahrt die legendäre Inszenierung und macht sie auch nachwachsenden Generationen zugänglich.


Bestellnr. 895049
 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Donnerstag, 19.10. und Montag, 23.10.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.