Mozart oder Die Entdeckung der Liebe von Dieter Borchmeyer für 4,95 €

Dieter Borchmeyer
Mozart oder Die Entdeckung der Liebe

SKU# 103945


Mozart oder Die Entdeckung der Liebe ist ein Opernführer der besonderen Art.

Kundenbewertung (14)

Bestellnr. 103945

Eigene Bewertung

–75 %

Statt 19,80 €
Früherer fester Ladenpreis aufgehoben. Statt 19,80 €
nurnur

–75 %

4,95 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Leider ausverkauft.

Ein Opernführer der besonderen Art: Indem Dieter Borchmeyer „mit einer staunenswerten Gelehrsamkeit“ (FR) die großen Opern Mozarts in den Kontext der Emanzipation der Liebe von höfischem Zwang stellt, erzählt er auch ein intimes Stück von Mozarts Biographie, dessen eigene Liebesheirat noch gegen die Vorstellungen seiner Zeit verstieß. Mozarts sieben große Opern, innerhalb nur eines Jahrzehnts entstanden, bilden ein einzigartiges Panorama der einander überlagernden Liebeskonzeptionen des späten 18. Jahrhunderts, als zum erstenmal in der Geschichte der Gefühle die Ehe zum Ort der wahren Liebe wurde. Es ist der Goldgrund der „Empfindsamkeit“, die der Epoche ihren Namen gab, vor dem sich Zärtliche und Rasende, Schwärmer und Zyniker, Passionierte und Entsagende, Spiritualisten, Sensualisten und Sexualisten abheben. Dieter Borchmeyer entziffert Mozarts Opernschaffen vom Idomeneo bis zur Zauberflöte als Liebes-Geschichte und Mozart selbst als musikalischen Entdecker der unter der Kruste gesellschaftlicher Konventionen verborgenen Autonomie der Liebe. Das Finalquartett des zweiten Aufzugs der Entführung aus dem Serail mit seinem umstürzenden Hymnus „Es lebe die Liebe!“ ist gleichsam der Sturm auf die Bastille der Gefühlskonventionen. Don Giovanni, Widersacher der empfindsamen Liebe, erscheint abgelöst von romantischer Legendenbildung in ebenso neuem Licht wie Così fan tutte als erotischer Vexierspiegel oder das bisher kaum beachtete Phänomen der „rasenden Weiber“ bei Mozart, von der Elektra in Idomeneo bis zur Königin der Nacht und der Vitellia in Mozarts letzten Opern. 426 Seiten. Fester Einband. Insel Verlag.