History of Girly Magazines von Dian Hanson für 7,95 €

Dian Hanson
History of Girly Magazines

SKU# 156411


Informativer Bildband über Pin-ups vom 19. Jahrhundert in Frankreich bis zum Ende der Swinging Sixties.

Bestellnr. 156411
Mängelexemplar.

Eigene Bewertung

–60 %

Statt 19,90 €
Statt 19,90 €
nurnur

–60 %

7,95 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Montag, 26.08. und Freitag, 30.08.

Es begann alles um 1900 – und natürlich in Frankreich: Ob man diese Zeitschriften nun als unterhaltsame Lektüre für den Herrn, „Nudie Books" oder „Girly Magazines" bezeichnet: Dieses Genre hat eine reiche internationale Geschichte. Dian Hanson, seit 25 Jahren Redakteurin solcher Medien, zeichnet in diesem Buch seine Entwicklung vom 19. Jahrhundert in Frankreich über die Ära des Jazz, zwei Weltkriege, die brustfixierten 1950er Jahre bis zum Ende der Swinging Sixties nach. Sie zeigt Magazine aus Argentinien, England, Frankreich, Deutschland, Mexiko und den Vereinigten Staaten. Einige Cover wurden exklusiv von Pin-up-Künstlern wie Enoch Bolles, George Quintana, Earl Moran und Peter Driben gestaltet. Auf anderen Titelseiten posieren Hollywood-Stars wie Jane Mansfield, Tina Louise und Marilyn Monroe. Jede einzelne Ausgabe ist ein Kunstwerk ihrer Zeit; darunter La Vie Parisienne, das erste Lifestyle-Magazin für Männer (1900), die vom Jazz inspirierte Zeitschrift Sex aus dem Jahr 1926, das legendäre Fetisch-Werk Bizarre (1949), Hugh Hefners Playboy (1953) und das Hippie-Magazin Nude Rebellion (1967). Begleitet von informativen Texten.
Text: Deutsch/Englisch/Französisch. 672 Seiten. Broschur, Taschen. Mängelexemplar.