Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Das rote Zimmer - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 3/2010.
Spr.: D. Sub: E. 97 Min. FSK 12. Stereo DD. Zweitausendeins Edition. 2013. DVD.
Bestellnr. 895551

 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Leider ausverkauft.

Kundenbewertung (9)

Das rote Zimmer - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 32010. für 9,99 €

Das rote Zimmer - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 3/2010.

SKU# 895551

Fred ist Kussforscher an der Berliner Uni. In seinem Labor beobachtet er junge Paare beim Küssen und wertet anschließend ihre Blut- und Speichel-Daten aus. Genau an dem Tag, als sich seine Frau von ihm scheiden lässt, lernt Fred die Schriftstellerin Luzie kennen. Sie ist fasziniert von seiner Arbeit und würde Fred auch gern küssen, allerdings nur mit ihrer Freundin Sibil in ihrem "Labor" auf dem Land. Fred nimmt das verheißungsvolle Angebot begierig an. In Rudolf Thomes "rotem Zimmer" erforschen zwei Frauen und ein Mann die Liebe. Mit bemerkenswerter Jugendlichkeit erzählt der Regisseur einen sommerlichen Film, der geschickt mit den typischen Thome-Themen und -Motiven spielt. Die wunderbaren Bilder der Kamerafrau Ute Freund skizzieren gekonnt den urbanen Raum und fangen gleichzeitig die Unbeschwertheit und Idylle des Landlebens ein. Komödie mit Katharina Lorenz, Seyneb Saleh, Peter Knaak, Milan Peschel u.a. Regie: Rudolf Thome. Extras: Trailer.

Spr.: D. Sub: E. 97 Min. FSK 12. Stereo DD. Zweitausendeins Edition. 2013. DVD.

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus der Merkmail:
Dass es in Rudolf Thomes "Das rote Zimmer" um körperliche Attraktionen geht, macht der Regisseur bereits in der ersten Szene klar. Ein Mann öffnet die Tür, an der es gerade geklingelt hat, und erblickt eine junge Frau. Er fragt erstaunt, wer sie wäre, schließlich hätte er Jacqueline verlangt. Aber sie antwortet schlagfertig, sie hieße Manuela und wäre genauso schön wie Jacqueline. Sie öffnet ihren Mantel und zeigt ihren gänzlich nackten Körper. Die beiden werden den Abend zusammen verbringen und Manuela wird sich ihre Dienste bezahlen lassen. Der Mann heißt Fred und ist Philematologe, also Kussforscher. In seinem Labor an der Berliner Uni beobachtete er junge Paare beim Küssen – "Bitte nicht müde werden! Nur noch fünf Minuten." – und wertet ihre Blut- und Speichel-Daten aus. Manchmal rekrutiert er seine Probanden direkt auf der Straße, was zumeist mit anfänglicher Skepsis verbunden ist. Doch dann wird Fred selbst rekrutiert. An dem Tag, als seine Frau sich von ihm scheiden lässt, trifft er Luzie. Sie "studiert" ebenfalls – und zwar Männer. Gemeinsam mit ihrer Freundin Sibil lädt sie Männer in ihr Haus auf dem Lande ein, sie interviewen sie und wenn die Männer ihnen gefallen, führen sie sie ins rote Zimmer. Dort wird ebenfalls geküsst und vielleicht auch mehr. Kein Wunder also, dass Fred das verlockende Angebot annimmt. Aus dieser Kussmanie-Geschichte destilliert Rudolf Thome wirklich komische und originelle Momente und entwirft am Ende die utopische Möglichkeit einer Liebe zu dritt. Hinzukommen die sommerlichen Bilder der Kamerafrau Ute Freund, die das Liebesnest unbeschwert und glaubhaft erscheinen lassen. Dieser wirklich wunderbare Liebesfilm feiert übrigens seine DVD-Premiere nur bei uns.


Bestellnr. 895551
 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Leider ausverkauft.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Schlagworte für diesen Titel:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.