Das Geheimnis - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 11994. für 7,99 €

Das Geheimnis - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 1/1994.

SKU# 895243


Spr.: D. 76 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Kundenbewertung (1)

Bestellnr. 895243

Eigene Bewertung

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Dienstag, 14.07. und Samstag, 18.07.

Lydia und Karlheinz haben sich gerade getrennt, da verliebt sich Karlheinz in Lydias Mitbewohnerin Sarah. Auf einer Party lernt Lydia Walter kennen. Gemeinsam machen die vier einen Ausflug aufs Land. Lydia gefällt die Idylle so sehr, dass sie den Bauernhof kurzerhand für eine Weile gegen ihre Stadtwohnung eintauscht. Als die anderen wieder abreisen, erhält Lydia nachts ungewöhnlichen Besuch. Komödie mit Marquard Bohm mit einem der wundersamsten Gastauftritte der (deutschen) Filmgeschichte. Komödie mit Adriana Altaras, Idil Üner u.a. R: Rudolf Thome. Extras: Interview mit Rudolf Thome, Fotogalerie, Presseheft als PDF, Trailer.

Spr.: D. 76 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1994
Produktionsfirma: Moana

Darsteller: Adriana Altaras (Lydia), Idil Üner (Sarah), Johannes Herrschmann (Walter), Wolfgang Böhmer (Karlheinz), Christiane Radlach (Anita), Marquard Bohm (Mann mit dem Kreuz)

Produzent: Rudolf Thome

Regie: Rudolf Thome

Drehbuch: Rudolf Thome

Kamera: Reinhold Vorschneider

Musik: Uli Beckerhoff

Schnitt: Bernd Euscher

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus dem Newsletter:
Eigentlich sollte Thomes Film „Spaghetti mit Butter und Käse“ – ein Essen, das er mit den Filmemachern Jean-Marie Straub, Danièle Huillet, Klaus Lemke und Max Zihlmann zu essen pflegte – heißen. Der wesentlich ältere Straub war, so Thome, „was die Beurteilung von Filmen anging, so etwas wie der ‚liebe Gott‘“ für ihn. Das Essen hat es auch in den Film geschafft, und auf dem linken Bild sehen Sie die vier Hauptdarsteller mit einem Topf Spaghetti im Bett herumalbern. Doch dann entschied sich der Regisseur um und nannte den Film „Das Geheimnis“. Und um von „Das Geheimnis“ zu sprechen, muss ich Ihnen eines verraten. Zunächst erzählt der Film von einer kleinen Landpartie, die die vier Hauptfiguren genießen. Während drei später wieder abreisen, bleibt Lydia allein auf einem Bauernhof zurück und erhält nachts ungewöhnlichen Besuch. Nach 47 Minuten Film steht plötzlich der Schauspieler Marquard Bohm mit einem riesigen Holzkreuz auf der Schulter in der Tür und hat einen der wundersamsten Gastauftritte der (deutschen) Filmgeschichte. Der Schauspieler, der in über acht Thome-Filmen mitwirkte, behauptet, er wäre Jesus Christus. Weil Lydia Jüdin ist, glaubt sie ihm natürlich kein Wort. Doch er bittet sie, ihn nicht wegzuschicken und sagt, sonst würde sie nie erfahren, was das Geheimnis des Universums ist. Frech antwortet Lydia, sie würde auch ganz gut ohne das Geheimnis auskommen. Dennoch lädt sie ihn zu Spaghetti mit Butter und Käse ein und gemeinsam verbringen sie die Nacht. Ins Bett nimmt Lydia aber ein Messer mit und sagt zu Jesus/Marquard: „Nur für den Fall, dass Sie ein Sexualverbrecher sind?“ Während Lydia einschläft, verrät Jesus ihr das Geheimnis des Universums und am nächsten Morgen … aber das ist bereits das nächste Geheimnis, das ich aber nicht mehr verraten will.