Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Bye bye Berlusconi! - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 3/2006.
Spr.: D/I. Sub: D. 89 Min. FSK 12. Dolby Surround. Zweitausendeins Edition. DVD.
Bestellnr. 895246

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Donnerstag, 22.11. und Montag, 26.11.

Kundenbewertung (1)

Bye bye Berlusconi - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 32006. für 7,99 €

  • Cover

  • Trailer

Bye bye Berlusconi! - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 3/2006.

SKU# 895246

Die Schauspielerin Lucia will den dubiosen Machenschaften des seit 1994 regierenden Ministerpräsidenten nicht länger tatenlos zusehen. Sie beschließt einen Film zu drehen, in dem der umstrittene Staatsmann entführt und der Prozess gemacht wird. Schnell schaltet sich jedoch der Rechtsberater ein und so muss das Projekt kurzerhand zur Satire umgeschrieben werden, in der ein schwerreicher Melonenplantagenbesitzer namens Micky Laus von einer Hundekackerbande gekidnappt wird. Die bitterböse Berlusconi-Satire des "Muxmäuschenstill"-Autors und -Schauspielers Jan Henrik Stahlberg erhielt auf der Berlinale 2006 den Femina Filmpreis. Stahlberg meinte anno 2006: "In zehn Jahren werden Sachen rauskommen über Berlusconi, wo uns allen noch mal unglaublich die Ohren schlackern werden". Fünf haben gereicht. Satire mit Maurizio Antonini, Lucia Chiarla, Franco Leo Roberto, Jan Henrik Stahlberg u.a. Regie: Jan Henrik Stahlberg. Extras: Fotogalerie, Trailer u.a.

Spr.: D/I. Sub: D. 89 Min. FSK 12. Dolby Surround. Zweitausendeins Edition. DVD.

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2005
Produktionsfirma: Schiwago Film/HR

Darsteller: Maurizio Antonini (Maurizio/Topolino), Lucia Chiarla (Lucia/Daisy), Pierro Bontempo (Bontempo/Kater Karlo), Pietro Ragusa (Pietro/Hundekacker 1), Tullio Sorrentino (Tullio/Hundekacker 2), Fabio Bezzi (Fabio/Anwalt), Franco Leo (Roberto/Produzent)

Produzent: Martin Lehwald

Regie: Jan Henrik Stahlberg

Drehbuch: Jan Henrik Stahlberg, Lucia Chiarla

Kamera: Nicolas Joray

Schnitt: Nicola Undritz

Die Empfehlung unseres Filmexperten Marek Bringezu aus der Merkmail:
Als der Schauspieler Jan Henrik Stahlberg seine Satire „Bye bye Berlusconi!“ im Februar 2006 auf der Berlinale präsentiert, regiert Silvio Berlusconi bereits ein zweites Mal in Italien. Die erste Amtszeit dauerte von 1994 bis 1996, die zweite von 2001 bis 2006. Als Berlusconi die Parlamentswahlen im April 2006 verlor und am 2. Mai 2006 zurücktrat, erfüllte sich der Filmwunsch auf seltsame Weise. Aber bereits zwei Jahre später war der Politiker wieder an der Macht und erst am 12. November letzten Jahres trat er, nun zum dritten Mal, von seinem Amt als Regierungschef zurück. Es würde nicht verwundern, wenn Berlusconi schon bald wieder nach der Macht greift, und somit Jan Henrik Stahlbergs Film zu einem nahezu zeitlosen Klassiker werden würde. „Bye bye Berlusconi!“ ist ein mutiges Experiment, in dem Stahlberg nicht nur Fiktion und Dokumentarisches vermischt, sondern auch den eigenen Entstehungsprozess des Films zum Thema desgleichen macht. Darin will die Schauspielerin Lucia den dubiosen Machenschaften des seit 1994 regierenden Ministerpräsidenten nicht länger tatenlos zusehen. Sie beschließt einen Film zu drehen, in dem der umstrittene Staatsmann entführt und ihm der Prozess gemacht wird. Schnell schaltet sich jedoch der Rechtsberater der Filmproduktion ein und so muss das Projekt kurzerhand zur Satire umgeschrieben werden, in der ein schwerreicher Melonenplantagenbesitzer namens Micky Laus von einer Hundekackerbande gekidnappt wird. Die plakative Verzerrung klingt ein bisschen albern, wird aber im Film wunderbar umgesetzt. Dank des verblüffenden Berlusconi-Doppelgängers Maurizio Antonini in der Hauptrolle verschwimmen die Grenzen von Realität und Filmfantasie auf geniale Weise.


Bestellnr. 895246
 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Donnerstag, 22.11. und Montag, 26.11.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.