Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Karl Marx:
Kapital und Politik

Anlässlich des 200. Geburtstags: Marx’ Hauptwerke in Neuausgabe.
Bestellnr. 200418
Gebundener Ladenpreis

 
NurNur
9,90 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Mittwoch, 19.06. und Montag, 24.06.

Kundenbewertung (9)

Kapital und Politik von Karl Marx für 9,90 €

Karl Marx
Kapital und Politik

SKU# 200418

Karl Marx: Kapital und Politik. Als im 19. Jahrhundert eine rasante Entwicklung in den Bereichen Technik und Naturwissenschaften einsetzt, ahnt ein junger Journalist, welcher gesellschaftliche Sprengstoff hier entsteht. Der erst 24-jährige Karl Marx ist Chefredakteur der liberalen Rheinischen Zeitung in Köln, die er zur Wortführerin der demokratischen Opposition Deutschlands macht. Wiederholt berichtete Marx vom Elend der deutschen Arbeiter, bis das Blatt 1843 von der Zensur endgültig verboten wird. Marx hatte festgestellt: Die neuen Fabrikationsmethoden, die durch die technische Revolution entstehen, bieten Gelegenheit zu Bereicherung in bislang unbekanntem Ausmaß. Der Profit eines Unternehmers entsteht vor allem dadurch, dass er seinen Beschäftigten nur einen Bruchteil von dem zahlt, was sie mit ihrer Arbeit an Werten schaffen. Diesen „Mehrwert“ investiert er unter anderem in neue Technik, wodurch sich sein Gewinn weiter vergrößert und die Kluft zwischen Arm und Reich weiter wächst. Denn es werden immer weniger Arbeiter nötig, die Arbeitslosigkeit steigt, Löhne werden gedrückt und die allgemeine Verelendung nimmt zu. Mehr als ein Jahrhundert lang hat ein Heer von Exegeten und politischen Wirrköpfen Marx‘ Theorien für sich vereinnahmt, und so galten mit dem Scheitern der kommunistischen Systeme auch dessen Schriften in Gänze als überholt. Doch bieten Teile seiner Gesellschaftsanalysen auch heute noch Material zur Interpretation unserer politischen Situation, die auf ganz ähnliche Weise wie vor 150 Jahren von technischen und ökonomischen Veränderungen in gesellschaftliche Turbulenzen gestürzt wird.„Seit sich der Kapitalismus ungehemmt und global entfalten kann, wächst die Systemkritik wieder“, hat Der Spiegel beobachtet. Und der Berliner Historiker Paul Nolte fordert: „Wir bräuchten jemanden, der die Situation des Kapitalismus am Beginn des 21. Jahrhunderts in intellektuell ähnlich beeindruckender Weise wie Marx auf den Begriff bringt.“

Wir haben die Hauptwerke der marxschen Wirtschafts- und Gesellschaftstheorie zu einem kompakten Reader zusammengestellt: Das Manifest der Kommunistischen Partei, Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte, Das Kapital Band 1, Die Einleitung zu den Grundrissen der Ökonomie u.a.

„‚Der 18. Brumaire‘ ist immer noch die klügste Erklärung über das Wie und Wann von Revolutionen. ‚Das Kommunistische Manifest‘ ist das Beste, was je über die Globalisierung gesagt wurde“ (Josef Joffe, Die Zeit). Mit einem Vorwort von Lisa Nienhaus. 1.311 Seiten. Broschur. 1. Auflage, Mai 2018. Nur bei uns.


Bestellnr. 200418
Gebundener Ladenpreis
 
NurNur
9,90 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Mittwoch, 19.06. und Montag, 24.06.

Eigene Bewertung

Schlagworte

Schlagworte für diesen Titel:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.