Broadway Danny Rose. Zweitausendeins Edition Film 261. für 7,99 €

Broadway Danny Rose. Zweitausendeins Edition Film 261.

SKU# 895519


Spr.: D/E/F/I. Sub: E für Hörg./ E/F/I. 81 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Kundenbewertung (1)

Bestellnr. 895519

Eigene Bewertung

 
7,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Samstag, 04.04. und Mittwoch, 08.04.

USA 1984. Künstleragent Danny Rose hat die kläglichsten Entertainer unter Vertrag: einen einbeinigen Steptänzer, einen blinden Xylophonspieler und einen stotternden Bauchredner. Doch dann erhält eine seiner Top-Karteileichen, der intrigante Schnulzensänger Lou Canova, die Chance zu einem Auftritt im Waldorf. Lou weigert sich allerdings, falls Danny nicht Lous Mafia-Braut Tina zu dem Konzert begleitet. Von Tina entzückt, von Lou ausgetrickst und von Gangstern zur Geisel genommen, erlebt Danny ein bittersüßes Abenteuer. Woody Allens 13. Spielfilm ist eine anrührende Hommage an Varieté-Künstler, denen der große Erfolg vergönnt bleibt, die sich aber ihrem Publikum stellen und es unterhalten wollen. Nach "Zelig" (1973) und weit vor "Sweet and Lowdown" (1999) erfindet Allen abermals eine fiktive Biografie im Doku-Gewand, die geschickt Tragik und Komik variiert. In seinem Woody-Allen-Buch nannte Hans Gerhold die Danny-Rose-Figur den "Jesus Christus der Broadway-Business-Opfer". Komödie mit Woody Allen, Mia Farrow, Nick Apollo Forte, Sandy Baron u.a. R: Woody Allen. Extras: Trailer.

Spr.: D/E/F/I. Sub: E für Hörg./ E/F/I. 81 Min. FSK 12. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Originaltitel: BROADWAY DANNY ROSE

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Jack Rollins & Charles H. Joffe/Orion

Darsteller: Woody Allen (Danny Rose), Mia Farrow (Tina Vitale), Nick Apollo Forte (Lou Canova), Sandy Baron (Sandy Baron), Corbett Monica (Corbett Monica), Jackie Gayle (Jackie Gayle), Milton Berle (Milton Berle)

Produzent: Robert Greenhut

Regie: Woody Allen

Drehbuch: Woody Allen

Kamera: Gordon Willis

Musik: Dick Hyman

Schnitt: Susan E. Morse