Der amerikanische Freund - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 11977. für 9,99 €

Der amerikanische Freund - Zweitausendeins Edition Deutscher Film 1/1977.

SKU# 895070


Spr.: D/E. Sub: D. 122 Min. FSK 16. 5.1 DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Kundenbewertung (2)

Bestellnr. 895070

Eigene Bewertung

 
9,99 €
inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

Lieferung: Ankunft zwischen Dienstag, 14.07. und Samstag, 18.07.

BRD 1977. Jonathan Zimmermanns Tage sind gezählt. Der Hamburger Restaurator ist unheilbar an Leukämie erkrankt. Auf einer Auktion lernt er den Amerikaner Tom Ripley kennen, der mit gefälschten Bildern handelt. Er unterbreitet Jonathan ein ungewöhnliches Angebot. Jonathan soll zum Auftragskiller werden und in Paris einen Mann töten. Mit dem Honorar könnte er Frau und Kind finanziell absichern. Jonathan hat nichts zu verlieren. Ein Film nach Patricia Highsmiths Roman »Ripley’s Game« über eine außergewöhnliche Männerfreundschaft. Er ebnete Wim Wenders den Weg zu seiner Weltkarriere – ausgezeichnet mit dem Filmband in Gold für Regie und Schnitt und dem Filmband in Silber für Spielfi lm (1978). "Ein Vergnügen und ein Blick in eine lang vergangene Zeit" (DRadio). Drama mit Bruno Ganz, Dennis Hopper u.a. R: Wim Wenders. Extras: Audiokommentar von Wim Wenders und Dennis Hopper, Wim Wenders – befragt von Roger Willemsen, Geschnittene Szenen, Trailer.

Spr.: D/E. Sub: D. 122 Min. FSK 16. 5.1 DD. Zweitausendeins Edition. DVD.

Originaltitel: L' AMI AMERICAIN

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Road Movies/Wim Wenders/Films du Losange/WDR

Darsteller: Bruno Ganz (Jonathan Zimmermann), Dennis Hopper (Tom Ripley), Lisa Kreuzer (Marianne Zimmermann), Gérard Blain (Raoul Minot), Nicholas Ray (Derwatt), Lou Castel (Rodolphe), Samuel Fuller (der Amerikaner), Daniel Schmid (Igraham), Jean Eustache (Freundlicher Mann), Peter Lilienthal (Marcangelo), Heinz Joachim Klein

Regie: Wim Wenders

Drehbuch: Wim Wenders

Kamera: Robby Müller

Musik: Jürgen Knieper

Schnitt: Peter Przygodda, Barbara von Weitershausen

Vorlage: Patricia Highsmith