Matthias Matussek

Als wir jung und schön waren.

4,95 €
Inkl. MwSt., exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 2-3 Tage
Artikelnummer —
151476
Nicht auf Lager
Ohne romantische Erregungskultur kann keine Gesellschaft zukunftsfähig sein. *Statt 19,90 € nur 4,95 €. (Früherer fester Ladenpreis aufgehoben).
„Schonungslos offen, wunderbar selbstironisch“ (Vorwärts). Die 1968er sind in aller Munde. Sie werden gefeiert und verdammt. Unerzählt bleibt die Geschichte ihrer jüngeren Brüder zwischen Kifferei und Anarchie, zwischen Terror und Punk. Matthias Matussek, vielfach ausgezeichneter Journalist und Bestsellerautor, holt dies nach. In einer bunten Collage aus Essays, Reportagen und Kurzgeschichten erzählt er vom Werdegang eines Jesuitenschülers, der als 16-jähriger in eine maoistische WG gerät und sich später nach Indien aufmacht. Matussek plädiert für den Aufbruch als jugendliches Recht. Er macht klar: Ohne romantische Erregungskultur, ohne Vision kann keine Gesellschaft zukunftsfähig sein. „Ein amüsanter, anekdotenreicher Kommentar zur deutschen Beinaherevolution“ (FTD). „Dieses Buch verschlingt man mit großem Vergnügen. Der Leser wird lachen, er wird den Kopf schütteln, aber eines wird er nie tun: das Buch zur Seite legen. Das kann er nicht mehr, denn Matussek ist ein großartiger Erzähler“ (Ulrich Wickert, NDR-Klassik). 300 Seiten. Lesebändchen. Fester Einband. S.Fischer.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte Anmeldung oder Konto erstellen
Lieferzeit 2-3 Tage
Artikelnummer 151476