"Albernes Genie" (Der Spiegel): Vor 30 Jahren verstarb Dizzy Gillespie.

Um einen Scherz war Dizzy Gillespie nie verlegen. Befragt nach dem möglichen Ruhestand, antwortete er: "Jeden Morgen nehm' ich die Zeitung und seh' die Todesanzeigen durch. Wenn mein Name da nicht steht, mach' ich einfach so weiter wie bisher." Und 1964 erklärte der Jazzmusiker vor Presseleuten, dass er sich um den Präsidentenposten bewerben wolle. Sogar eine Kabinettsliste legte er vor, mit Louis Armstrong als Minister für Landwirtschaft und Miles Davis als CIA-Chef. Vor 30 Jahren verstarb der Bebop-Begründer, der zum Glück nicht in die Politik ging. Denn wer weiß, ob er dann noch Zeit für die Musik gehabt hätte.