Mit Thrill zum Jahresstart: Patricia Highsmith bei Zweitausendeins.

"Jeder Mensch birgt in sich eine schreckliche andere Welt, höllisch und unbekannt", schrieb Patricia Highsmith 1942 in ihr Notizbuch. "Es ist ein riesiger Abgrund, tiefer als die tiefsten Krater der Erde, oder es ist die dünnste Luft weit jenseits des Mondes. Aber es ist erschreckend, und es ist grundlegend anders als das, was dem Menschen von sich vertraut ist, also verbringen wir unsere Tage damit, am entgegengesetzten Ende unseres Selbst zu leben." Sie war eine Meisterin im Erzählen des Abgründigen und lieferte den Stoff für aufreibende Filme. Deshalb überlassen wir an dieser Stelle Patricia Highsmith das Terrain. Achtung, es könnte nervenzerreißend werden!