Im Zweifel für die Menschheit. Verteidigung einer Spezies am Abgrund.

19,90 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Ein Plädoyer für das Überleben der Menschheit. Ein verabscheuungswürdiges Geschlecht – aber auch eine Spezies, die Geniales vollbringen kann. Gebundener Ladenpreis.
Sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Bestellen Sie innerhalb der nächsten 19 Stunden und 32 Minuten und 00 Sekunden und Sie erhalten die Lieferung zwischen dem 23.8. und 24.8.

Jeder kennt das Gleichnis von den Talenten, in dem Jesus sagt, man solle sein Geld auf die Bank bringen, um es zu vermehren. Dass dies schlichtweg falsch ist, zeigt uns Paul Jorion, Anthropologe, Soziologe und Psychoanalytiker, in aller Deutlichkeit: Jesus sagt, dass die Reichen den Armen auch noch das Wenige, was ihnen geblieben ist, wegnehmen werden.
Überrascht Sie das? Sie werden nicht aufhören, von diesem Buch überrascht zu sein. Der Autor präsentiert uns dreizehn Schlüsselfiguren, die das Gegenteil dessen behaupten, was Sie zu wissen glauben: Konfuzius, Sokrates, Aristoteles, Paulus, Machiavelli, Shakespeare, Hegel, Victor Hugo, Nietzsche, Freud, Mao, Jacob Taubes und Xi Jinping. Paul Jorion gelingt mit diesem Buch eine Synthese von westlichem und östlichem Denken, ein letztes Aufbäumen gegen die Selbstvernichtung der menschlichen Spezies. Ohne sentimental zu werden, beschreibt er unser vergangenes, gegenwärtiges und zukünftiges Schicksal, um zu klären, wer wir, die Menschen, wirklich sind.
Dieses Buch ist trotz oder gerade wegen seiner Schonungslosigkeit ein Plädoyer für das Überleben der Menschheit: eine grausame, verabscheuungswürdige Spezies, gewiss, aber ebenso eine Art, die stolz darauf sein könnte, ein universelles Genie zu sein. Aus dem Französischen übertragen von Christian Driesen.

336 Seiten. Fester Einband. Zweitausendeins.
Artikelnummer: 200429
EAN: 9783963180392
Autor‍: Paul Jorion
Preismerkmal‍: Gebundener Preis
Medium‍: Buch