Patentöchter. Im Schatten der RAF - ein Dialog.

7,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Statt früher: 18,99 €
„Sensibel und persönlich“ (Literaturen). Mängelexemlar.
Sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Bestellen Sie innerhalb der nächsten 2 Tage und 2 Stunden und 24 Minuten und 00 Sekunden und Sie erhalten die Lieferung zwischen dem 5.10. und 6.10.

Corinna Ponto und Julia Albrecht hat der 30. Juli 1977 über 30 Jahre verbunden und zugleich vehement getrennt. An jenem Tag ermordete die RAF Corinna Pontos Vater, den Bankier Jürgen Ponto. Als Türöffner fungierte dessen Patentochter Susanne - die Schwester Julia Albrechts. Der heimtückische Mord zerstörte die enge Bande beider Familien. Nach Jahrzehnten des Schweigens begann ein sachter Briefkontakt zwischen Julia Albrecht und Pontos Tochter Corinna, der „in einem atemberaubenden Kraftakt des Schreibens 33 Jahre Zeitgeschichte, den Riss zwischen ihren beiden Familien und auch noch den Graben zwischen Privatheit und Öffentlichkeit überwindet“ (Baseler Zeitung). 216 Seiten. Fester Einband. Mängelexemplar.
Artikelnummer: 154098
EAN: 9783462042771
Autor‍: Corinna Ponto
Preismerkmal‍: Mängelexemplar