Service/Hilfe
Bestell-Hotline 069-420 8000 (Mo–Sa 8–20 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Cut - Mord vor laufender Kamera

Originaltitel: SPLIT IMAGES

Literaturverfilmung, Sexfilm, Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1992
Produktionsfirma: Paragon
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18
Erstauffuehrung: 7.9.1993 Video

Darsteller: Gregory Harrison (Robbie Daniels), Maury Chaykin (Walter Kouza), Rebecca Jenkins (Angela Nolan), Nicholas Campbell (Bryan Hurd), Kristina Nicoll (Bridget Riley)

Produzent: Richard Borchiver, Ken Gold

Regie: Sheldon Larry

Drehbuch: Pete Hamill, Vera Appleyard

Kamera: Percy Young

Musik: Marty Simon

Vorlage: Elmore Leonard

Inhalt

Ein wohlhabender Waffenfetischist erschießt mit aufgepflanzter Video-Kamera willkürlich Menschen, um sich anschließend an den mit Opernmusik unterlegten Todeskampfszenen, die er mit ebenfalls selbstgedrehten Pornoszenen mischt, zu ergötzen. Zunächst findet er sogar in einem Polizisten einen gleichgesinnten Gehilfen, bis er schließlich von einem nicht minder faszinierten Lieutenant zur Strecke gebracht wird. Ein ebenso ideenloses wie spekulatives Action-Machwerk, dessen menschenverachtender Zynismus kaum zu ertragen ist.