Service/Hilfe
Bestell-Hotline 069-420 8000 (Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa 9–16 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Jiminy Glick in Gagawood

Originaltitel: JIMINY GLICK IN LALAWOOD

Produktionsland: USA/Kanada
Produktionsjahr: 2004
Produktionsfirma: Brillstein-Grey Entertainment/DolshorGold Circle
Länge: 87 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 22.8.2006 DVD
DVD-Anbieter: Sony (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)

Darsteller: Martin Short (Jiminy Glick/David Lynch), Jan Hooks (Dixie Glick), Linda Cardellini (Natalie Coolidge), Janeane Garofalo (Dee Dee), John Michael Higgins (Andre Devine)

Produzent: Bernie Brillstein, Paul Brooks, Peter Safran, Martin Short, David Abbitt, Paul Flaherty, Jeff Levine, Michael Short

Regie: Vadim Jean

Drehbuch: Martin Short, Paul Flaherty, Michael Short

Kamera: Mike Fox

Musik: David Lawrence

Schnitt: Matt Davis

Inhalt

Ein Provinzkritiker verschläft die Premiere eines Films und schreibt als einziger eine positive Kritik. Unaufhaltsam steigt er zum Talk-Show-Entertainer auf, weil er auch noch ein Exklusiv-Interview mit dem Star des misslungenen Films ergattert. Die sympathische, leicht überdrehte Mediensatire nimmt die Hohlheit von Fernsehshows und der durch sie verbreiteten Informationen auf die Schippe. Garniert wird er durch etliche Cameo-Auftritte.