Service/Hilfe
Bestell-Hotline 069-420 8000 (Mo–Sa 8–20 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

City of Ghosts

Originaltitel: CITY OF GHOSTS

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2001
Produktionsfirma: Banyan Tree/Eternity/Kintop/Living Films/Mainline/Sud-Est Prod./United Artists
Länge: 112 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 13.5.2005 DVD/3.4.2011 TELE 5
DVD-Anbieter: VCL (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Matt Dillon (Jimmy), James Caan (Marvin), Natascha McElhone (Sophie), Gérard Depardieu (Emile), Kem Sereyvuth (Sok), Stellan Skarsgård (Kaspar)

Produzent: Willi Bär, Michael Cerenzie, Deepak Nayar, Olivier Granier, J. B. Meyer

Regie: Matt Dillon

Drehbuch: Matt Dillon, Barry Gifford

Kamera: Jim Denault

Musik: Tyler Bates

Schnitt: Howard E. Smith

Inhalt

Nach einem Versicherungsbetrug entzieht sich ein junger Mann dem Zugriff des FBI durch Flucht nach Kambodscha, wo er sich in Phnom Penh auf die Suche nach seinem Mentor und väterlichen Freund macht, der den Deal eingefädelt hat und ihm Geld schuldet. Trotz flirrender Hitze und sengender Sonne hat der vorzüglich gespielte Film alle Zutaten, die einen film noir ausmachen: Verrat, Korruption, brüchige Freundschaften, mangelnde und wechselnde Loyalitäten und einen Helden, der erst noch in diese Rolle hineinwachsen und sein (Blut-)Geld bezahlen muss. Dabei hält sich die Action in Grenzen, es geht um die Beschwörung einer nahezu unwirklichen Atmosphäre, in der die kambodschanische Hauptstadt eine wesentliche Rolle spielt.