Service/Hilfe
Bestell-Hotline 069-420 8000 (Mo–Sa 8–20 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der einsame Champion

Originaltitel: RIGHT CROSS

Sportfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: MGM
Länge: 90 Minuten
Erstauffuehrung: 6.9.1997 ARD

Darsteller: June Allyson (Pat O'Malley), Dick Powell (Rick Gavery), Lionel Barrymore (Sean O'Malley), Ricardo Montalban (Johnny Monterez), Teresa Celli (Marian Monterez), Marilyn Monroe (Blonde)

Produzent: Armand Deutsch

Regie: John Sturges

Drehbuch: Charles Schnee

Kamera: Norbert Brodine

Musik: David Raksin

Schnitt: James E. Newcom

Inhalt

Ein Boxer, der einen Ermüdungsbruch seiner Schlaghand befürchtet, verläßt seinen Entdecker und Promoter, mit dessen Tochter er befreundet ist, um in einem anderen Boxstall genügend Geld für die Ehe zu verdienen. Als der Promoter stirbt, gibt die Tochter ihm die Schuld und verläßt ihn. Der Boxer verliert den entscheidenden Kampf und bei einem Gerangel mit einem Reporter bricht seine Hand. Nun erkennt die Frau seine wahren Beweggründe. Eindrucksvoll inszenierter Sportfilm mit einer überzeugenden Geschichte und guten Kampfszenen. Eine Portion Humor und soziales Engagement runden den gelungenen Film ab.