Service/Hilfe
Bestell-Hotline 069-420 8000 (Mo–Sa 8–20 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Rampage - Anklage Massenmord

Originaltitel: RAMPAGE, Verweistitel: Anklage Massenmord

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1987
Produktionsfirma: DEG
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 26.11.1990 Video/13.11.1995 ZDF

Darsteller: Michael Biehn (Anthony Fraser), Alex McArthur (Charles Reece), Nicholas Campbell (Albert Morse), Deborah van Valkenburgh (Kate Fraser), Billy Greenbush (Judge McKinsey), John Harkins (Dr. Keddie), Art LaFleur (Met Sanderson), Royce D. Applegate (Gene Tippetts)

Produzent: David Salven

Regie: William Friedkin

Drehbuch: William Friedkin

Kamera: Robert Yeoman

Musik: Ennio Morricone

Schnitt: Jere Huggins

Vorlage: William P. McGivern

Inhalt

Im Jahr 1987 steht das Strafgericht von Kalifornien vor der Frage, ob ein Serienmörder hinzurichten oder für unzurechnungsfähig zu erklären sei. Die Sachverständigen erkennen auf Schizophrenie, der Oberstaatsanwalt kämpft für die Todesstrafe. Der drohenden Einweisung in die Psychiatrie entzieht sich der Angeklagte, indem er sich vergiftet. Spannender, gut besetzter und technisch virtuos inszenierter Kriminalfilm, der sich hauptsächlich für die Gefühlslage und Sichtweise des Oberstaatsanwaltes interessiert, dabei aber auch kritisch den persönlichen Motiven der Gutachter nachspürt. Gleichwohl entstand kein überzeugendes Drama, weil der Film seiner rücksichtslosen Neigung zum bloßen blutigen Effekt frönt. (TV-Titel: Anklage Massenmord")"